Insgesamt 500 Quadratmeter Holzoberflächen von Schotten & Hansen wurden auf den Interieurelementen der zehn Jahre alten Segelyacht „G2“ verwendet. Interieur Designer Massimo Gino von Nauta Design (Milano, Italy) gelang es, mit Holzoberflächen im Farbton Flusskiesel und einem stimmigen Beleuchtungskonzept die vom neuen Eigentümer gewünschte Helligkeit unter Deck zu bringen.
Neben einem zeitgemäßen klaren Design wurde beim Umbau der 39 Meter Yacht Wert auf leichte Materialien gelegt, die außerdem die neusten technischen und ökologischen Standards erfüllen.
Nach Vorgaben des Designers verarbeitete die oberbayerische Manufaktur feinstes, astfreies und geradwüchsiges Eichenholz für das leichtbaukonforme Material. Da die Oberfläche bereits fertig ist – das heißt, für die Farbgebung und den Schutz Pigmente, Harze, Wachse und Öle ins Holz eingearbeitet wurden – konnte das Material vom niederländischen Yachtinnenausbauer Ruiter Quality Interiors in der Werft Pendennis Shipyard (Falmouth, UK) direkt eingebaut werden. Mit der abschließenden Einpflege durch die Experten von Schotten & Hansen sind die Holzoberflächen gewappnet für ihren Einsatz auf hoher See.

Die Jury war vom Ergebnis der fast einjährigen Überarbeitung beeindruckt - und vergab den jährlich ausgelobten Superyacht Award in der Kategorie „Best Refitted Yachts“ 2019 an die Luxusyacht „G2“.

Fotos: Quin Bisset, Q&K productions / Schotten & Hansen